bruecken_schlag_worte

Brückenschläge und Schlagworte

Tag: familie

Geburtstag

Mein Mann hat heute Geburtstag. Gestern abend wollte ich ihm einen Marmorkuchen backen. Ich habe seit Jahren keinen Marmorkuchen gebacken, aber ich weiß, dass er den lieber isst als meinen Standard-Apfelkuchen mit Streusseln. Von dem Apfelkuchen habe ich Mamis Rezept. Ich backe ihn zwar ein winziges bisschen anders, aber es ist Mamis Rezept. Von ihrem Marmorkuchen habe ich kein Rezept. Dabei gab es den früher immer als Geburtstagskuchen, aus der Gugelhupform. Mit Smarties drauf und einer Kerze in der Mitte.

Continue reading

Ein Präsens wie ein Imperfekt

Es gibt Menschen, die fragen immer nach meiner Mutter. Nicht alle wissen, wie sie auf meine Erzählungen reagieren sollen, für die meisten ist es ein unbequemes, ein unheimliches Thema. Nicht nur die Demenz ist beängstigend, für Freund*innen im gleichen Alter ist es auch oft gruselig, sich mit dem Altern der eigenen Eltern auseinanderzusetzen. Manchmal habe ich den Eindruck, Demenz ist noch unvorstellbarer als der Tod. Trotzdem gibt es diejenigen, die immer nachfragen und sich ihrer Hilflosigkeit im Angesicht meiner Berichte nicht schämen. Und diese Anteilnahme ist wohltuend und heilsam.

Continue reading

Erinnerungen, assoziativ

Es ist Ruhe eingekehrt. Jetzt, da die Gegenwart nicht mehr so vereinnahmend ist, habe ich Zeit, nachzudenken. Über früher. Und über dich.

Continue reading

Sehnsucht nach den Eltern

In der Tagesschau spricht einer von den unsäglichen alten weißen Männern von Obergrenzen und „Verlierermodus“. Bei twitter werde ich von jemandem retweetet, der in seiner Timeline die „Zerstörung Deutschlands“ durch Muslime behauptet. Auf einer Internetseite, die ich zur Vorbereitung auf die Berliner Wahl zum Abgeordnetenhaus besuche, beschimpft ein SPD-Politiker mit wüsten Worten eine Kollegin von den Grünen. Nicht in einer Kommentarspalte oder auf einer Veranstaltung, auf seiner persönlichen Internetseite, auf der er seine Positionen erklärt. Mich frustriert und ärgert das alles.

Und dann sitze ich plötzlich in meiner Wohnung auf dem Holzdielenfußboden und weine bitterlich. Aus einem ganz anderen Grund. Mich überfällt eine riesige Sehnsucht nach meinen Eltern.

Continue reading

Muttertag

Früher hat es mich sehr geärgert, wenn man mir gesagt hat, dass ich manche Dinge erst verstehen würde, wenn ich älter bin. Inzwischen kann ich gut damit leben, dass ich manche Dinge nie verstehen werde. Vor allem aber wächst in mir die Erkenntnis, dass Verstehen nicht immer der Heilsbringer ist, für den ich es halten möchte. Manche Dinge werden nur grausamer, je mehr ich darüber weiß.

Continue reading

Fluchtgeschichten

Der @kurzhaarschnitt hat hier über seine Oma gebloggt. Die @mettministerium hat hier über ihre Familie gebloggt. Die @meg_gyver hat schon letztes Jahr hier über sich selbst gebloggt. Fluchtgeschichten. Flüchtlingsgeschichten. Vertriebenengeschichten. Sie haben in diesem Sommer eine ganz neue Bedeutung bekommen.

Continue reading